6 gute Gründe für Ski- und Snowboardurlaub im Frühjahr

6 gute Gründe für Ski- und Snowboardurlaub im Frühjahr

Die Sonne scheint und die Temperaturen steigen. Viele sehnen sich nach einem kalten und dunklen Winter nach dem Sommer. Es wird bereits von Sonne, Strand und Meer geträumt. Wir geben euch aber ein paar gute Gründe, warum jetzt im Frühling die perfekte Zeit für einen Urlaub in den Bergen ist.

1. Die Tage werden länger

Während es im Winter gefühlt nie hell wird, ist es im Frühling deutlich früher morgens hell. Dadurch öffnen auch viele Skigebiete schon deutlich früher ihre Tore. So lassen sich bereits die ersten Abfahrten bestreiten, wenn der Rest noch in den Federn liegt. Aber was gibt es schöneres, als die ersten Sonnenstrahlen des Tages auf der Piste zu genießen.

2. Leere Skigebiete

Wer liebt es nicht, alleine auf einer breiten Piste von Links nach Rechts zu carven. Nur leider ist das oft nicht möglich, da sich viele andere Ski- und Snowboardfahrer auf der Piste tummeln. Im Frühjahr sieht das anders aus, da es hier keine Ferien gibt, ausgenommen von den Osterferien, sind weniger Wintersportler in den Skigebieten. Besonders zeigt sich dies auch an den Liften, denn dort ist auch kein lästiges Anstehen angesagt, sondern es geht direkt durch und wieder hoch auf den Berg. Und zu guter Letzt bekommt man auch auf den Hütten noch ohne Probleme und langes warten Plätze um in der Sonne ein Päuschen zu machen.

3. Die wärmeren Temperaturen

Sind wir doch alle mal ehrlich, bei -25 Grad und auch noch Wind dazu macht doch keinem das Skifahren so wirklich Spaß. Da ist es im Frühling doch schon gleich viel angenehmer. Morgens kann man dann über bestens präparierte aber leere Piste fahren und mittags auf den Hütten die Sonne genießen. Ein weiterer Vorteil ist, dass durch die höherstehende Sonne überhaupt erst in einige Täler die Sonne scheint. Und Apres Ski in der Sonne bei warmen Temperaturen ist definitiv auch was feines.

4. Günstige Preise

In vielen Skigebieten ist im Frühjahr Nebensaison, das bedeutet gleich, dass sich eine Menge Geld sparen lässt, wenn man z.B. nicht auf die Ferien angewiesen ist. Im Vergleich zur Hauptsaison sind die Preise für Unterkünfte und Hotels oft sehr viel günstiger. Oftmals gibt es für diese Zeit auch besondere Angebote von Unterkünften oder den Bergbahnen, mit denen man nochmal gleich viel mehr sparen kann. Und wenn man weiß, dass man so viel gespart hat, lässt sich der Urlaub doch gleich noch mehr genießen. Oder man fährt von dem gespartem Geld eben nochmal in den Skiurlaub.

5. Kontrast zwischen Berg und Tal

Während oben auf dem Berg bei kühlen Temperaturen und super Schnee noch Skigefahren wird, kann es passieren, dass einem im Ort dann schon die ein oder anderen im Sommeroutfit mit einem Eis in der Hand entgegenkommen. Aber auch landschaftlich hat die Zeit einiges zu bieten, während im Tal die ersten Blüten blühen zeigen sich die Berge noch tief verschneit. Das muss man einfach mal selbst gesehen haben.

6. Immer noch ausreichend Schnee

Dank den starken Schneefällen in weiten Teilen der Alpen insbesondere zu Beginn des Jahres sind die Wintersportbedingungen fast überall noch bestens. Auf den Pisten herrscht noch eine dicke Schicht Schnee, die auch noch weit ins Frühjahr hinaus ausreicht. Insbesondere auch für Tourengeher liegt abseits der Pisten noch genügend Schnee. Aber aufpassen, aufgrund der warmen Temperaturen zu am Mittag steigt dort die Lawinengefahr an, daher immer früh morgens schon starten.

Die nächste Reisen

Ski- & Snowboard-Opening am Stubaier Gletscher

Montag, 18 Nov 2019 - Mittwoch, 20 Nov 2019
Veranstaltungsort: Stubaier Gletscher
Preis: € 299.00

Ski- & Snowboard- Week in Kitzbühel - Kirchberg

Samstag, 18 Jan 2020 - Samstag, 25 Jan 2020
Veranstaltungsort: Kirchberg in Tirol
Preis: € 719.00