Saalbach-Hinterglemm

Saalbach-Hinterglemm

Allgemein

Saalbach-Hinteglemm – Home of lässig… mit diesem Werbeslogan wirbt eines der größten Skigebiete in den österreichischen Alpen, das Skigebiet Saalbach-Hinterglemm – Leogang – Fieberbrunn. Und in der Tat, mit seinen 270 Pistenkilometern bietet es für alle die perfekte Location zum Skifahren oder Snowboarden. Egal ob Freerider, Genussskifahrer oder sportliche Carver, alle kommen in diesem Skigebiet auf ihre Kosten.
Das Skigebiet besteht aus den Orten Vorderglemm, Saalbach und Hinterglemm im Glemmtal, sowie Leogang und Fieberbrunn. Die 2016 entstandene Verbindung TirolS erhöhte nicht nur die Anzahl der Pistenkilometer um 70km, sondern schuf auch eine Verbindung zwischen den im Salzburger Land liegenden Skigebiet Saalbach-Hinterglemm – Leogang und dem im Tirol liegenden Fieberbrunn.
Durch die Lage der Orte in dem Skigebiet und der Tatsache, dass zahlreiche Gondeln aus den Orten auf die Gipfel gehen, sind hier kurze Wege vorprogrammiert. In vielen Fällen kann so das Auto den ganzen Urlaub über stehen bleiben und es werden in wenigen Schritten die Liftanlagen erreicht, ansonsten hilft der Skibus aus.

Highlights

Highlights gibt es in Saalbach-Hinterglemm zahlreiche, je nach Vorlieben kommt hier jeder Wintersportler auf seine Kosten. Alleine schon die Größe des Skigebiets ist ein Highlight was das Skigebiet auszeichnet. Ein weiteres Highlight, weshalb Saalbach-Hinterglemm sicherlich auch bekannt ist, ist der ausgezeichnete Apres-Ski vor Ort, aber hierzu später noch einmal mehr. Jährlich finden zahlreiche musikalische Veranstaltungen in dem Skigebiet statt, beispielsweise das Bergfestival mit zahlreichen Künstlern aus dem Bereich des Rocks oder dem Rave on Snow, welches in diesem Jahr bereits zum 25. Mal stattfindet für Freunde der elektronischen Musik oder den White Pearl Mountain Days. Zudem treten in den Apres-Ski Clubs auch immer wieder Stars der Szene auf. Aber auch sportliche Veranstaltung wie die Mountain Attack als eines der härtesten Tourenskimarathons oder der Freeride WorldCup machen Station in dem riesigen Skigebiet.
Für Skifahrer und Snowboarder die selber aktiv auf der Piste seien wollen, bietet das Skigebiet auch zahlreiche Highlights. So ist zum Beispiel die Weltcuppiste am Zwölferkogel zu nennen. Zuletzt fand 2015 hier ein Weltcuprennen statt, aber auch sonst sind hier oft Teams zum Training anzutreffen oder es finden andere hochkarätige Rennen auf der Piste statt. Ähnlich sportlich ist da die Schattberg Nordabfahrt, diese komplette schwarze Abfahrt erfordert ein wenig skifahrerisches Können, was aber mit einem herrlichen Blick auf Saalbach heimgezahlt wird. Unsere persönliche Highlightpiste ist jedoch die Jausernabfahrt vom Schattberg hinunter nach Vorderglemm. Diese 7km lange Abfahrt mit einem moderaten Gefälle wird gerne dazu genutzt, die Oberschenkel zum Glühen zu bringen. Die Abfahrt schlängelt sich hinab durch einen Wald, bevor am Ende nochmal ein breiteres Stück zum carven einlädt (Kleiner Tipp, in der Hauptsaison schon recht früh fahren, damit noch nichts verfahren ist).
Für alle ambitionierten Wintersportler bietet sich „The Challenge“ an. Diese Runde führt einmal rund um das Skigebiet Saalbach-Hinterglemm – Leogang – Fieberbrunn. Dabei werden 72 Pistenkilometer und 12.500 Höhenmeter zurückgelegt. Bei dieser umfassenden Tour sollte man sich ausreichend Zeit nehmen, so ist sie mit 7 Stunden veranschlagt. Wichtig ist jedoch darauf zu achten, dass man rechtzeitig wieder zurück in „seinem“ Tal ist, sonst wird es schwierig zurück zu kommen. Die Fahrt mit dem Auto von Fieberbrunn zurück nach Saalbach dauert über eine Stunde.

Hüttentipps

Im Skigebiet befindet sich eine Vielzahl an Hütten direkt an der Skipiste die mit leckeren Speisen ihre Gäste locken. Hierbei werden eigentlich überall die landestypischen Speisen wie Germknödel, Kaiserschmarrn oder Käsespätzle serviert. Besonders können wir die Breitfußalm am Zwölferkogel empfehlen, bei gutem Wetter lädt die große Sonnenterasse mit Loungebereich mit Blick auf die Familienabfahrt zum Verweilen ein. Bei schlechtem Wetter kann man im komplett renovierten Innenbereich Platz nehmen. Wenn es gut läuft, kann man auch dem Jürgen (der Eigentümer der Breitfußalm) beim Schnapsbrennen mitten auf der Hütte über die Schulter schauen. Auf welchen Hütten ihr nach dem Skifahren einkehren könnt, könnt ihr unter dem nächsten Punkt Apres Ski lesen.

Apres Ski

Dieser Punkt muss hier einen extra Platz erhalten, zählt doch der Apres Ski in Saalbach-Hinterglemm mit z.B. Sölden und Ischgl zu einen der größten in Österreich. In zahlreichen bekannten Hütten kann nach dem Skifahren ordentlich gefeiert und getanzt werden. Und für alle die nicht genug bekommen, bestehen in den Orten auch genügen Möglichkeiten die Nacht durchzufeiern. Zu den bekanntesten Apres Ski Hütten zählen sicher die Wallegalm, auf der u.a. Mickie Krause oder auch Michaela Schäfer regelmäßig auftreten. Nicht weniger bekannt sind jedoch auch z.B. der Goaßstall oder die Hinterhag Alm. Ein bisschen kleiner geht es da z.B. beim ZwölferTreff zu, allerdings lädt hier ein Traumhafter Ausblick vom Gipfel des Zwölferkogels zum Verweilen ein. Wer nach dem Apres Ski noch weiter machen will, der ist in Hinterglemm gut aufgehoben. Zahlreiche Diskotheken laden dort dann zu dem ein oder anderen Kaltgetränk ein, hier ist besonders der Tanzhimmel als eine der bekanntesten zu nennen.

Die nächste Reisen

Ski- & Snowboard- Hüttenzauber in Saalbach - Hinterglemm

Freitag, 21 Feb 2020 - Samstag, 22 Feb 2020
Veranstaltungsort: Saalbach - Hinterglemm
Preis: € 199.00