Ski- & Snowboard- Opening in Hintertux

Ski- & Snowboard- Opening in Hintertux

Zurück in die Berge und den Schnee

Servus Schneefreunde und -innen. Das zweite Oktober-Wochenende ist bereits vorbei und eigentlich würden wir nun von einem Saison-Opening mit einer kleinen Gruppe von euch im schönen Zillertal am Fuße des Hintertuxer Gletschers berichten. Wie ihr bestimmt schon über unsere Medien mitbekommen habt, mussten wir diese Reise absagen.  
Leider war dies auf Grund der aktuellen Reisewarnungen und Covid-19 Situation nicht möglich bzw. wir haben uns lange Zeit Gedanken gemacht wie wir doch noch unter den herausfordernden Umständen mit euch in die Berge kommen könnten. 
Da jedoch unser schöner Wintersport zum größten Teil an der frischen Luft stattfindet, sollte eine Reise machbar sein, vorausgesetzt wenn jede/r einzelne/r Vernunft walten lässt und die AHA-Regeln beachtet. 
Die folgenden Zeilen geben euch Aufschluss darüber, wie wir uns Gedanken gemacht haben, sicher aber gemeinsam mit euch Reisen zu können und was wir alternativ geplant hatten. Gut möglich, dass wir diesen Winter vielleicht ja doch noch auf unsere Alternativplanungen zurückgreifen müssen. 

Image

Ca. 3 Wochen vorher:

Wir haben die Reisewarnung von Tirol und Vorarlberg mit einem weinenden Auge wahrgenommen. Es wurde mit den Bergbahnen und Unterkünften Kontakt aufgenommen und vereinbart, dass man von Woche zu Woche schaut, wie sich die aktuelle Situation entwickelt.

Ca. 2 Wochen vorher:

Unsere Reiseleiter Lukas und Marc waren voller Vorfreude, denn auf den Gletschern gab es eine erste Ladung weiße Watte und wir überlegten uns schon Alternativen zum Hintertuxer Gletscher. Evtl. Kaprun mit dem Kitzsteinhorn im Salzburger Land, den Schnalstaler Gletscher in Südtirol, Saas-Fee oder Engelberg mit dem Titlis in der Schweiz. Allesamt zurzeit noch keine Risikogebiete.

Ca. 1 Woche vorher:

Es wurde enger, die Reisewarnungen waren leider noch alle aktiv, außer in der Schweiz, wobei ein weltweiter Anstieg der Covid-19-Fälle unser aller Tagesgeschehen bestimmte. 
Südtirol und Saas-Fee wurde am Reißbrett nach hinten geschoben. Beide Ziele sind sehr interessant, aber für zwei Schneetage unserer Meinung nach zu weit. Daher konkretisierten wir die Planungen für Kaprun und Engelberg.

Ein paar Tage vor Reisebeginn:

Das gesamte Team war nervös, klappt es oder klappt es nicht. Die Telefonleitungen und sonstigen „Konferenz-Kanäle“ glühten heiß. Kaprun wurde letztendlich auch am Reißbrett nach hinten zu Südtirol und Saas-Fee geschoben, da auch hier die Corona - Zahlen weiterhin stiegen. Mit Engelberg war im Prinzip alles geklärt. Unterkunft war ausgesucht und Skipässe lagen quasi schon bereit für uns.  
Vielen Dank schon mal im Voraus an die TITLIS Bergbahnen samt Hotels und Gastronomie. 
Auch natürlich an unsere Kunden mit denen wir im Vorfeld durch dieser außergewöhnlichen Situation mehr telefoniert haben als Mails geschrieben. Wir wollten uns unbedingt von allen eine persönliche Meinung einholen, ob wir reisen, wohin es geht und ob es keinerlei Bedenken bei den einzelnen Personen gibt. 

Zwei Tage vor Antritt der Reise:

Die Zahlen steigen weiter nach oben. In den benachbarten Städten Frankfurt und Offenbach sind die Obergrenzen erreicht. Wir sind hin- u. hergerissen und am Grübeln. Das kann doch alles nicht wahr sein, wir möchten doch nur mit euch allen in den Schnee. Wir sehen uns wieder in den Aussagen bestätigt, dass wir die kommende Saison als „Crazy Saison“ bezeichnen. Alles total verrückt. 
Wir haben schon in die Zukunft geschaut und festgestellt, dass unter diesen Bedingungen unsere erste Reise am 09.01.2021 ins Kleinwalsertal stattfinden wird. Wahnsinn! Denn für das Kleinwalsertal im Vorarlberg wurde die Reisewarnung und der Status als Risikogebiet zurückgezogen. 

Allerdings kamen auch immer mehr Zweifel auf. Ist es wirklich das richtige Signal, dass trotz der Situation Reisen, Skilaufen und Snowboarden möglich ist oder im Moment das absolut falsche Signal. 
Wir sind dann alle (Team, Familien und Kunden) zu dem Entschluss gekommen, dass wir es aktuell sein lassen und es das wie oben geschrieben falsche Signal ist. Letztendlich haben wir unser Saison-Opening schweren Herzens abgesagt bzw, verschoben.  

Denn aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben ? 

Es stimmt uns zuversichtlich, dass wir im Moment mit der Schweiz und allen anderen Reisezielen (je nach Verlauf der Pandemie) euch gute Alternativen anbieten können und je nach Situation dies auch tun. 

Wir schauen einfach in zwei Wochen und hoffen das sich die Lage bessert bzw. auf gar keinen Fall verschlechtert. Denn wenn es klappt haben wir ein fettes Grinsen im Gesicht. Helft bitte alle mit, es ist nicht cool ohne Maske herumzulaufen oder trotz Symptomen (Halskratzen, Fieber, Husten) unter Leute und auf Reisen zu gehen. Wir brauchen euch alle bei der Eindämmung der Pandemie um hoffentlich bald wieder mit euch allen auf die Pisten zu gehen. 

Denn eines ist klar: Wir möchten die nächsten Jahre nicht so verbringen wie die letzten sechs Monate. Bis dahin euch allen einen schönen Start in die Woche, bleibt gesund, fit und drückt bitte beide Daumen für uns alle. 

Euer Team von Skitours Reisen

Ski- & Snowboard-Opening am Stubaier Gletscher

Montag, 23 Nov 2020 - Mittwoch, 25 Nov 2020
Veranstaltungsort: Stubaier Gletscher
Preis: € 299.00

Ski- & Snowboard- Springdays am Stubaier Gletscher

Donnerstag, 22 Apr 2021 - Samstag, 24 Apr 2021
Veranstaltungsort: Stubaier Gletscher
Preis: € 299.00

Ski- & Snowboard- Days in Sölden

Donnerstag, 3 Dez 2020 - Sonntag, 6 Dez 2020
Veranstaltungsort: Sölden
Preis: € 399.00

Hüttenzauber in Saalbach - Hinterglemm

Freitag, 15 Jan 2021 - Samstag, 16 Jan 2021
Veranstaltungsort: Saalbach - Hinterglemm
Preis: € 199.00

Hüttenzauber in Saalbach - Hinterglemm

Samstag, 20 Feb 2021 - Sonntag, 21 Feb 2021
Veranstaltungsort: Saalbach - Hinterglemm
Preis: € 199.00