Snowember - Ein etwas anderes Ski- & Snowboard-Opening am Stubaier Gletscher

Snowember - Ein etwas anderes Ski-  & Snowboard-Opening am Stubaier Gletscher

In unserem Reiseblog berichten wir diesmal von drei verrückten Tagen im Stubaital. Die Tage vor unserer Reise vom Mo. 18. bis Mi. 20. November waren bereits massige Schneefälle vorausgesagt.  Letztlich sind über 1,5 m Schnee bis zum Anreisetag (Sonntag) gefallen und es waren unzählige Meldungen von Lawinenabgängen in den Alpen in den Nachrichten.

Dennoch hat die Abfahrt an den Hessenhallen in Gießen zur geplanten Zeit stattgefunden. Am Parkplatz wurden unsere Teilnehmer mit einem leckeren Craftbier von unserem Partner Octobräu empfangen. Nach dem Schlummerbier ging es dann mit zwei weiteren Stopps in die Alpen über den Fernpass in Richtung Stubaital. Letztendlich kamen wir ohne Komplikationen am Hotel Gasteigerhof an.

Gletscherstraße wegen Lawinen geschlossen

Im Tal lagen bereits unfassbare 40 bis 60 cm Schnee, uns begrüßte ein sagenhaftes Winterwunderland.  Alle hungrig von der Anreise, stand erstmal das Frühstück im Hotel auf dem Programm. Hier wird einem alles geboten, was man sich von einem guten Frühstücksbuffet wünscht. Während dem Frühstück mussten wir leider unseren Teilnehmern bereits mitteilen, dass die Gletscherstraße auf Grund von Lawinenabgängen gesperrt ist und somit kein Liftbetrieb möglich ist.

Das Wetter im Tal entwickelte sich trotzdem am Morgen bereits zu einem traumhaften Tag, also nutzen viele den schönen Tag für eine Schneewanderung und schauten sich Neustift an. Zeitgleich kümmerten wir uns bereits um den zweiten Skitag. Im dauerhaften Kontakt mit den Bergbahnen mussten wir feststellen, dass es sehr wahrscheinlich keinen Skibetrieb am folgenden Tage geben wird.

Daraufhin haben wir uns einen Plan B ausgedacht und unseren Schneefreund vom Freeride Center angerufen. Er teilte uns erstmal mit, dass wir Ihn beim „Bergführer-Yoga“ gestört haben, welches er uns im Detail erklärt hat. Das würde hier, aber jetzt zu weit gehen. Patrick (unser Bergführer) teilte uns mit, dass es super Möglichkeiten gibt von Neustift aus eine Skitour bzw. Schneeschuhwanderung zu machen. Da haben wir keine Zeit verloren und uns an unsere Teilnehmer gewendet. Letztendlich waren 15 Personen heiß auf eine Skitour bzw. Schneeschuhwanderung. Also starteten wir einen Ausflug zum Skiverleih im Centrum von Neustift und räumten die örtlichen Sportgeschäfte leer.

Skitour & Schneeschuhwanderungen in den Stubaier Alpen

Am nächsten Morgen haben uns die Bergführer vom Freeride Center und Flat S*cks am Hotel in Gasteig abgeholt. Jeder Teilnehmer wurde mit Rucksack und Lawinenausrüstung ausgestattet. Los ging es auf einem Parkplatz oberhalb von Neustift, wo eine der bekanntesten Skitouren im Stubaital startet. Nach einem Standard LVS Check ging es dann erstmal einen gemütlichen Rodelweg hoch, bis wir schließlich ins Gelände einstiegen. Die Tour war super für jegliche Skitouren – Anfänger ausgelegt und so gut wie jeder konnte ohne Probleme mithalten. Selbst die ersten Spitzkehren wurden ohne große Schwierigkeiten gemeistert. Nach etwa 400 Höhenmeter Aufstieg wurde ein kleiner Pausenplatz gebildet, wo die Bergführer einen Lawinen-Kurs durchführten.

Jeder durfte seine LVS – Geräte mal auf Suchen und Empfangen stellen. Anschließend wurden „verschüttete“ Rucksäcke gesucht und ausgegraben. Obwohl vor der Tour einige skeptisch waren, lag ausschließlich absolute Begeisterung in der Luft. Verschiedene Statements der Teilnehmer lauteten „Das war nicht meine letzte Skitour“, „Ist das geil, wann machen wir die nächste Tour?“ oder „Hätte ich nicht erwartet, dass es so Spaß macht“. Die Abfahrt von ca. 400 Höhenmeter hatten wir dann ohne Komplikationen gegen 14:30 Uhr beendet. Nun folgte der Einkehrschwung an der Hotelbar.

Die Ereignisse gehen weiter…

Mit diesem Event hatten schon einige Teilnehmer einen unvergesslichen Tag gehabt. Es sollte hier aber noch nicht Schluss sein. Gegen 19:00 Uhr entschloss sich das Team von Skitours noch für einen Saunagang. Alle Skier für den dritten Tag waren eingestellt und nun hieß es Relax-Time, bis im kompletten Saunabereich der Strom ausfiel. Wir waren ein wenig verwirrt und dachten der Wellnessbereich hat einfach geschlossen. Letztendlich war es ein Stromausfall von Neustift bis zur Mutterbergalm. Ein Trafohäuschen im Ortszentrum hatte einen Funkenflug.

Das Abendessen fand also bei romantischem Kerzenschein statt und wir hatten Glück, dass das Abendessen bereits gekocht war und nur noch warmgehalten werden musste. Beim Abendessen verkündeten wir, dass wir alle Teilnehmer zu unserer Schneebar vor dem Hotel auf einen oder auch mehr Glühwein einladen. Nur fehlte uns hier noch der Strom zum Warm machen, sodass wir die erste Stunde mit Freibier von unserem Partner Octobräu überbrückten, bis dann wieder Strom da war.
Mit den bekannten Hits der Alpen wurde der Abend an der Schneebar bis 1 Uhr verbracht, was den Tag wirklich einzigartig werden ließ.

Der erste Tag am Gletscher

Nun war es endlich möglich bei traumhaften Wetter und besten Bedingungen den Gletscher zu genießen. Wir hatten bis dahin, dass Beste aus der Zeit gemacht und hatten uns nun so einen Tag auf dem Berg verdient. Das übliche Hüttenessen auf der Dresdener Hütte durfte natürlich nicht fehlen und nach der letzten Talfahrt haben noch einige den Einkehrschwung in die berühmte Mutterbergalm gefunden.

Zitat Teamer Marc „Diesmal haben wir echt alles dabei“

Das genannte Zitat traf schließlich bei der versuchten Abfahrt ein. Unser Bus musste noch von einem Schlepper vom Parkplatz auf die Straße gezogen werden. Hier nochmal vielen Dank an die Familie Siller vom Gasteigerhof. Schließlich kamen wir leicht verzögert wieder in Gießen an den Hessenhallen an und alle Teilnehmer hatten unvergessliche Schneetage im Stubaital.

Wann machst du deine Schneetage mit uns unvergesslich?

Die nächste Reisen

Ski- & Snowboard-Opening am Stubaier Gletscher

Montag, 23 Nov 2020 - Mittwoch, 25 Nov 2020
Veranstaltungsort: Stubaier Gletscher
Preis: € 299.00